Unsern Newsletter abonnieren
Füllen Sie die Felder unten aus, um den LEC-Newsletter zu erhalten. Mit * gekennzeichnete Felder sind obligatorisch.
Ihre Daten werden nur im Rahmen des Newsletters verwendet. Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.
LEC

Referenz ›› Grand Hôtel Dieu à Lyon (France)

zum nächsten Projekt zum vorigen Projekt
Grand Hôtel Dieu à Lyon (France) Gesamtansicht
  • Umsetzung
  • 2019

Die größte Privatsanierungsbaustelle Europas des vormaligen Krankenhauses hat nach 4 Jahren Bauzeit wieder für Einheimische und Touristen geöffnet. Das zum historischen Kulturerbe zählende Grand Hôtel Dieu kann nun wieder die Öffentlichkeit in den Gärten und Höfen empfangen, die von Restaurants, Geschäften und Büros belebt werden und schreibt somit eine neue Seite in der Geschichte Lyons.

Das im November 2011 unter Denkmalschutz gestellte Gebäude hat nach einer mehrmonatigen Renovierung wieder einen festen Platz in Lyons Leben eingenommen. Ein facettenreicher Ort, der sich an Empfang, Gastfreundschaft und Kultur orientiert. Es ist zudem ein beeindruckendes Aushängeschild für das technische Fachwissen von LEC mit dessen zahlreichen und unterschiedlichen Produkten, die zur Beleuchtung der Gebäude beitragen. (Clem, Lignon, Lima, Passy, Corsica)

Designer: Atelier Roland JEOL
Installation: EIFFAGE Energie Systèmes
Fotos: Michel Djaoui – Noël Bouchut

mehr zum
  • <p>Die Lichtstudien begannen im April 2012 und die entsprechenden Sanierungsarbeiten wurden im Juni 2019 abgeschlossen. Von nun an k&ouml;nnen Spazierg&auml;nger am Ufer der Rh&ocirc;ne dieses pr&auml;chtige Geb&auml;ude bis Mitternacht, wenn die Lichter ausgehen, betrachten.</p>

    Die Lichtstudien begannen im April 2012 und die entsprechenden Sanierungsarbeiten wurden im Juni 2019 abgeschlossen. Von nun an können Spaziergänger am Ufer der Rhône dieses prächtige Gebäude bis Mitternacht, wenn die Lichter ausgehen, betrachten.

  • <p>Es wurden mehr als 458 Lichtprojektoren verwendet. Dank der LED-Technologie liegt die Gesamtleistungsaufnahme jedoch nicht &uuml;ber 31kW.&nbsp;</p>

    Es wurden mehr als 458 Lichtprojektoren verwendet. Dank der LED-Technologie liegt die Gesamtleistungsaufnahme jedoch nicht über 31kW. 

  • <p>Im Hintergrund ist auch die Basilika von Fourvi&egrave;re zu sehen. Lyon hat den Namen &quot;Stadt der Lichter&quot; wortw&ouml;rtlich verdient.</p>

    Im Hintergrund ist auch die Basilika von Fourvière zu sehen. Lyon hat den Namen "Stadt der Lichter" wortwörtlich verdient.